Sie befinden sich hier: Startseite  » Aktivitäten

Aktivitäten

Während des ganzen Jahres finden diverse Aktivitäten und Projekte in und auch außerhalb unserer Schule statt.
Wir werden hier immer wieder die aktuellen Unternehmungen neu einstellen.

Fachschülerinnen der Heilerziehungspflegehilfe sammeln als Sternsinger für behinderte Kinder in Peru

Die Schüler der HEP H 07 sammeln Geld für ein Projekt in Peru

Die Schüler der HEP H 07 sammeln Geld für ein Projekt in Peru

Am Mittwoch den 2.1.2019 gingen wir, die Schüler der Heilerziehungspflegehilfeschule der bfz gGmbH Passau, in Hacklberg gemeinsam „Sternsingen“. Das Ziel dieser Aktion war, möglichst viele Spenden zu sammeln für beeinträchtigte Menschen in Peru. Auf diese Aktion wurden wir Schüler durch unseren Schulleiter und Religionspädagogen Florian Lehner aufmerksam gemacht. Danach war es für uns klar, dass wir uns für diese Menschen einsetzen wollen.

Treffpunkt war die Kirche St. Konrad in Passau-Hacklberg. Zuerst erfuhren wir Hintergründe über das Fest der „Hl. Drei Könige“ und die Inhalte der diesjährigen Sternsingeraktion der katholischen Kirche. Als Sternsinger verkleidet, marschierten wir durch die Straßen des Ortes. Auf unserem Weg sammelten wir viele Eindrücke, wobei die positiven überwogen. Viele Menschen freuten sich über den Besuch und spendeten für die Aktion. Die Häuser wurden mit dem Worten „Christus mansionem benedictat“ gesegnet. Besonders die Gespräche, z.B. mit einer Frau, die ihren bettlägerigen Mann seit sieben Jahren pflegt, bereicherten uns.

Letztendlich war es ein schöner und gelungener Tag, der alleine in einem Teil des Stadtviertels mehr als 450€ für die Aktion einbrachte, sondern auch unsere Klassengemeinschaft, die aus Menschen aus verschiedenen Kulturkreisen zusammengesetzt ist, stärkte.

Exkursion in den Landtag

Bafög wird nicht länger bewilligt

Bayerischer Landtag

Schüler und Schülerinnen der HEP-Schule Passau besuchen im Rahmen des Sozialkundeunterichts den bayerischen Landtag

„Das Bafög für Schüler und Schülerinnen der Heilerziehungspflege wird nicht länger bewilligt.“ Diese Meldung aus dem bayerischen Landtag schockierte so einige junge Menschen, welche einen Neustart zur Ausbildung als HEP wagten. Der Unmut ist groß. So wurde auch im Fach Sozialkunde über diese Neuerung heiß diskutiert. Bald waren sich Schüler/innen und Lehrkraft einig: „Das können wir nicht so hinnehmen!“

Alle wollen die Kräfte in einem gemeinsamen Projekt sammeln und für den Erhalt des Bafögs kämpfen! Daher soll es den Schülern und Schülerinnen zum Vorteil geraten, dass sie einer Einladung folgend, den bayerischen Landtag besuchen dürfen. Wer informiert ist, kann mehr bewirken! Interessiert erreichten alle das Maximilianeum. Das imposante Gebäude strahlt eine besondere Präsenz aus. Durch eine Sicherheitsschleuse gelotst, erreicht man ein beeindruckendes Treppenhaus, in dem ein überdimensionales Kreuz willkommen heißt. Dieses Kreuz und weitere antike Gemälde, welche die Verbindung zwischen Kirche und Monarchie darstellen irritierten zunächst. Woher kommt das offensichtliche Bekenntnis zur katholischen Kirche? Das Gebäude wurde von Max II. 1857 gebaut, ursprünglich als Ausstellungsraum für Gemälde, welche die wichtigsten Ereignisse der Weltgeschichte darstellen. Es sollte für immer an seine Regentschaft erinnern. Heute gehört das Gebäude der Studienstiftung. Der Landtag unterstützt diese als Dauermieter. Dementsprechend ist auch der Plenarsaal vollkommen frei von religiösen Symbolen.
Die Schüler und Schülerinnen dürfen schließlich auf den Stühlen der Abgeordneten Platz nehmen und eine Referentin informiert sie über die Aufgaben des Landtags, über das Wahlverfahren sowie über die aktuelle Sitzverteilung der Parteien. Man kann hier einen Einblick darin bekommen, wie eine Abstimmung vollzogen wird und welche Aufgabe das Landespräsidium hat. Das Wissen aus dem Sozialkundeunterricht wurde damit wiederholt und erweitert. Als angehende HEPs galt das Interesse natürlich besonders der Frage: „In wie weit wird Menschen mit Behinderung eine Teilhabe ermöglicht?“ Besonders erfreut hat die Tatsache, dass der bayerische Landtag bereits barrierefrei für Menschen mit körperlichen Einschränkungen ist. Zudem wird in naher Zukunft eine Erweiterung des Konzepts „barrierefreier Landtag“ geplant. So sollen sich auch Menschen mit einer Sehbehinderung oder Hörschädigung selbstständig im Maximilianeum zu Recht finden. Dass ein Mensch mit Behinderung als Abgeordneter sein Bundesland vertritt kommt jedoch noch selten vor.
Das Thema „Bafög“ konnte in diesem Termin leider nicht abschließend besprochen werden. Jedoch wurde die Problematik nochmals an die zuständigen Ministerien weitergereicht.
Nach den vielen Eindrücken und Informationen nahmen die Schüler und Schülerinnen die Einladung zum Mittagessen im Hofbräukeller dankend an.

Abschlussfeier 2017

Die HEP 04 und die HEP 05 feiern ihren Abschluss

Die HEP 04 und die HEP H 05 feiern ihren Abschluss

Am 27. Juli 2017 feierte die HEP 04 und die HEP-H 05 ihren Abschluß. Neben der bfz Gesamtleitung Frau Riedl, der Schulleitung Herr Lehner und Frau Kufner sowie vielen Lehrkräften und Dozenten ließen es sich auch Herr Oberbürgermeister Jürgen Dupper, sowie der stellvertretender Bezirkstagspräsident Herr Max Brandl nicht nehmen, mit ihren Grußworten und Reden den Absolventen und Absolventinnen ihre persönliche Anerkennung zum Ausdruck zu bringen. Es wurden Zeugnisse verteilt, Ehrungen vorgenommen, es sind Freudentränen geflossen und es gab viele bewegende Momente. Auch die Abschlussreden der Klassensprecher haben dem einen oder anderen die Augen feucht werden lassen. 

Im Anschluss an den offiziellen Teil haben die Schüler und Schülerinnen eine Abschlußfeier organisiert, die sich sehen lassen kann: DJ´s, Licht und - ja - auch Alkohol ...
Gefeiert wurde bis halb drei Uhr morgens, dann wurde die Party in eine neue Location in die Stadt verlegt. 

Wir wünschen allen unseren Absolventen und Absolventinnen alles Gute, sowohl beruflich als auch privat.

... und Heilerziehungspfleger sollten immer daran denken: nicht alle Superhelden tragen einen Umhang

Exkursion Kletterwald

Exkursionsteilnehmerin im Kletterwald

Kletterwald

Am 15.09. waren die Schülerinnen und die Schüler der HEP H 06 und der HEP 06 Im Kletterwald Waldkrichen.
Hier ein kurzer Exkursionsbericht (PDF, 1,35 MB).